Stacks Image p177561_n25
Stacks Image p177561_n9

Über Zen

Normalerweise träumen wir, wir sind in unseren Gedanken in der Vergangenheit und in der Zukunft. Wie in einem Schlafwagen mit heruntergezogenen Jalousien fahren wir durch das Leben.
Aufwachen, die Jalousien hochziehen und das Leben in seinem wahren Sein bewusst zu erfahren – das lehrt Zen.

Zazen, das Sitzen in der Stille, ist die zentrale Übung des Zen. Dieses bewegungslose Sitzen verleiht uns Kraft, das Leben mit seinen Gegensätzen anzunehmen, sodass es sich nicht widerspricht und wir ihm zustimmen können. Wir halten still, werden ruhig und nehmen wahr. Wahrnehmen, sich des Seins bewusst und gewahr werden, beschreibt Zen mit den Worten: die Dinge mit dem Herzgeist betrachten.

Doris Zölls
Zen-Meisterin der Linie "Leere Wolke"

"Eine Übermittlung außerhalb jeglicher Doktrin, die sich weder auf Worte noch auf Schriften stützt. Ein direktes Hinweisen auf des Menschen Herz: Wer sein eigenes Wesen schaut, ist ein Erwachter."

Huineng

"Eine Übermittlung außerhalb jeglicher Doktrin, die sich weder auf Worte noch auf Schriften stützt. Ein direktes Hinweisen auf des Menschen Herz: Wer sein eigenes Wesen schaut, ist ein Erwachter."

Huineng

Aufbauend auf die von Doris Zölls in den Neunzigern gegründete Sangha in Nürnberg haben langjährige Zen-Schülerinnen und Zen-Schüler von Doris Zölls und Willigis Jäger im Frühjahr 2016 das Zentrum für Zen, Meditation und Achtsamkeit gegründet.
Für die Leitung des Zendos hat Doris Zölls die assistierenden Zen-Lehrer Ute Ries und Michael Schramm eingesetzt.
Doris Zölls, Myô-en Roshi, ist spirituelle Leiterin des Benediktushofes, Zen-Meisterin und Dharmanachfolgerin der von Willigis Jäger gegründeten Zen-Linie „Leere Wolke“ und Zen-Lehrerin der Sanbô-Zen-Schule (vormals Sanbo-Kyodan-Zen), Kamakura, Japan.
Unser Anliegen ist es, Menschen, die sich der Zen-Meditation oder der Praxis des Stillen Sitzens in einer anderen Tradition verbunden fühlen, Räume und Unterstützung auf dem Übungsweg zur Verfügung zu stellen.
Die Übung des Stillen Sitzens ist an keine Religion oder Konfession gebunden. Jeder der daran interessiert ist, einen Weg nach innen zu gehen, ist herzlich eingeladen, am Sitzen in der Stille teilzunehmen.
In der Stille kann sich ein Raum für spirituelle Erfahrungen öffnen – einer Erfahrung des eigenen Wesensgrundes und der Verbundenheit mit allem Sein.
Seit Juli 2017 befindet sich das Zentrum für Zen, Meditation und Achtsamkeit im Nürnberger Stadtteil St. Johannis in der Adam-Kraft-Straße. Die eigens von und für uns renovierten Räume laden mit ihrer Klarheit und Schönheit in die Stille ein. Wir danken dem Verein "Spirituelle Wege e.V." , der „West-Östliche Weisheit - Willigis Jäger Stiftung‟ und allen privaten Spendern, die uns bei der Renovierung so großherzig unterstützt haben.
Von unseren Mitgliedern verlangen wir keine zusätzlichen Gebühren für Kurse. Stattdessen bitten wir um freiwillige Beiträge in Form von Dana. Dana ist ein wesentlicher Bestandteil der buddhistischen Geistes- und Herzensschulung und entspricht im Kern der christlichen Tugend der Freude am Schenken und Geben.
Für den Betrieb und den Unterhalt des Zendos sind wir neben den Mitgliedsbeiträgen und Kursgebühren auf Unterstützung durch Dana angewiesen. Wir bitten deshalb unsere Mitglieder, sich diese besondere Übung zu Herzen zu nehmen.

Wer wir sind

Aufbauend auf die von Doris Zölls in den Neunzigern gegründete Sangha in Nürnberg haben langjährige Zen-Schülerinnen und Zen-Schüler von Doris Zölls und Willigis Jäger im Frühjahr 2016 das Zentrum für Zen, Meditation und Achtsamkeit gegründet.
Für die Leitung des Zendos hat Doris Zölls, spirituelle Leiterin des Benediktushofes, die assistierenden Zen-Lehrer Ute Ries und Michael Schramm eingesetzt.
Doris Zölls, Myô-en Roshi, ist Zen-Meisterin und Dharmanachfolgerin der von Willigis Jäger gegründeten Zen-Linie „Leere Wolke“ und Zen-Lehrerin der Sanbô-Zen-Schule (vormals Sanbo-Kyodan-Zen), Kamakura, Japan.

Unser Anliegen

Unser Anliegen ist es, Menschen, die sich der Zen-Meditation oder der Praxis des Stillen Sitzens in einer anderen Tradition verbunden fühlen, Räume und Unterstützung auf dem Übungsweg zur Verfügung zu stellen.
Die Übung des Stillen Sitzens ist an keine Religion oder Konfession gebunden. Jeder der daran interessiert ist, einen Weg nach innen zu gehen, ist herzlich eingeladen, am Sitzen in der Stille teilzunehmen.
In der Stille kann sich ein Raum für spirituelle Erfahrungen öffnen – einer Erfahrung des eigenen Wesensgrundes und der Verbundenheit mit allem Sein.

Das Zendo

Seit Juli 2017 befindet sich das Zentrum für Zen, Meditation und Achtsamkeit im Nürnberger Stadtteil St. Johannis in der Adam-Kraft-Straße. Die eigens von und für uns renovierten Räume laden mit ihrer Klarheit und Schönheit in die Stille ein. Wir danken dem Verein "Spirituelle Wege e.V." , der „West-Östliche Weisheit - Willigis Jäger Stiftung‟ und allen privaten Spendern, die uns bei der Renovierung so großherzig unterstützt haben.

Dana

Von unseren Mitgliedern verlangen wir keine zusätzlichen Gebühren für Kurse. Stattdessen bitten wir um freiwillige Beiträge in Form von Dana. Dana ist ein wesentlicher Bestandteil der buddhistischen Geistes- und Herzensschulung und entspricht im Kern der christlichen Tugend der Freude am Schenken und Geben.
Für den Betrieb und den Unterhalt des Zendos sind wir neben den Mitgliedsbeiträgen und Kursgebühren auf Unterstützung durch Dana angewiesen. Wir bitten deshalb unsere Mitglieder, sich diese besondere Übung zu Herzen zu nehmen.

Übungszeiten | Termine

Dienstag
Zazen, 19:00 – 20:30 Uhr
Mittwoch
Zazen, 16:30 – 18:00 Uhr
Donnerstag
Zazen + Yoga, 18:30 – 20:15 Uhr
Samstag | Sonntag
Wechselnd – siehe Kalender:
Zen-Einführung 09:00 – 13:00 Uhr
Zazen 09:00 – 12:30 Uhr
Zazen + Yoga + Vortrag 09:00 – 12:30 Uhr
Zazenkai (je nach Meister/Lehrer)
Achtsamkeitstag
Um an unserem Sitzen teilnehmen zu können, ist eine Einführung (siehe Kurse/Veranstaltungen) im Zen notwendig.
Mehr dazu auch in unserer Information zum Sitzen in der Stille

Bei den assistierenden Zen-Lehrern besteht die Möglichkeit zum Einzelgespräch.

AKTUELLE REGELUNGEN

Durch die Bestimmungen zur Einschränkung der Corona-Pandemie können sich Sitz- und Veranstaltungszeiten kurzfristig ändern. Bitte beachten Sie die aktuellen Regelungen hier
  • ABLAUF DES ZAZEN
  • KOMMEN UND GEHEN
  • DANA | GÄSTEBEITRAG
  • WAS IST DANA?
  • SAMU
Tab 1
25 Minuten Sitzmeditation (Zazen)
5 Minuten Gehmeditation (Kinhin)
25 Minuten Sitzmeditation (Zazen)
5 Minuten Gehmeditation (Kinhin)
25 Minuten Sitzmeditation (Zazen)
Abschlusszeremonie
Kommen und Gehen ist während des Kinhin möglich.

Bei den assistierenden Zen-Lehrern besteht die Möglichkeit zum Einzelgespräch.
Tab 2
Dienstag und Mittwoch
je in der halben Stunde möglich
Samstag
je in der halben Stunde möglich,
zwischen 10:30 und 11:00 Uhr Teezeit und längeres Kinhin, in dieser Zeit ist geöffnet
Zazen und Yoga am Samstag
um 10:00 Uhr möglich
Tab 3
Zazen | Zazen mit Yoga-Unterstützung:
Gästebeitrag 10.- Euro
Zazen am Samstag:
Gästebeitrag 25.- Euro | Mitglieder Dana
Zazen mit Yoga und Vortrag am Samstag:
Gästebeitrag 25.- Euro | Mitglieder Dana
Tab 4
Dana ist ein wesentlicher Bestandteil der buddhistischen Geistes- und Herzensschulung und entspricht im Kern auch der christlichen Tugend der Freude am Schenken und Geben.
Als Menschen erfahren wir vom ersten Atemzug an die gegenseitige Abhängigkeit von Empfangen und Loslassen, von Nehmen und Geben. Eingebunden in das Netz des Lebens können wir nur durch die Gaben anderer Menschen, der Tiere, der Pflanzen und der ganzen Erde existieren.
Großzügigkeit als spirituelle Praxis ist das Üben des absichtlosen Gebens und des freien Annehmens. Wir üben uns darin, großzügig zu geben, was uns möglich ist, ohne die Gabe mit einer Gegenleistung zu verbinden. Diese Übung ist auch eine Auseinandersetzung mit den persönlichen Prioritäten. Was ist mir wirklich wichtig?
Tab 5
Samu ist die Bezeichnung für das meditative Arbeiten, das ebenso zum vollkommenen Gewahrsein führen kann wie die Übung des Zazen.
Viele Zen-Geschichten berichten über die Verwirklichung von Wesensschau (kensho) und Erwachen (satori) beim Gemüseschälen in der Küche oder beim Fegen des Hofes. Auch bei Sesshins wird Samu geübt, um das Einüben von Zen im Alltag zu erleichtern. Bei diesen Arbeiten ist das Wie entscheidend, nicht das Resultat oder die Zeit, in der die Arbeit vollzogen wurde. Die Hingabe zeigt sich darin, dass der Übende jede ihm zugeteilte Arbeit mit großer Achtsamkeit ausführt.

Kurse | Veranstaltungen

  • Aktuelles
  • Zen Einführung
  • Termine 2. Halbjahr 2020
Tab 1

Zendo wieder geöffnet

Seit 9. Juni ist der Zendo wieder geöffnet, allerdings unter bestimmten Voraussetzungen. Wir haben ein Infektionsschutzkonzept für Veranstaltungen im Zendo erstellt, das allen Besuchern des Zendo größtmögliche Sicherheit bietet und den Vorgaben der Behörden entspricht.
Damit ist es möglich, zunächst dienstags und mittwochs und an einzelnen Samstagen gemeinsam im Zendo zu sitzen, und donnerstags Zazen mit Yoga-Unterstützung anzubieten. Die Vorgaben machen es notwendig, das Kommen und Gehen sowie den Aufenthalt im Zendo genau zu regeln. Das möchten wir im Folgenden vorstellen:

Allgemeine Regelungen

Der Mindestabstand zwischen zwei Sitzenden darf 1,5 Meter nicht unterschreiten. Daher werden die Sitzmatten entsprechend ausgelegt. Für die Dauer dieser Regelungen können nur 15 Personen gleichzeitig sitzen (im großen und kleinen Zendo). Aus diesem Grund ist für die Teilnahme am Sitzen eine Anmeldung nötig. Diese Anmeldung muss für jeden Aufenthalt im Zendo neu vorgenommen werden. Damit wird die Einhaltung der höchstmöglichen Personenzahl sichergestellt und es wird verhindert, dass jemand vergeblich kommt, weil alle Plätze bereits vergeben sind. Diese Anmeldung erfolgt online und wird in einer Liste für die jeweilige Veranstaltung festgehalten. Mit der Anmeldung muss zugleich bestätigt werden, dass aktuell keine COVID-19-Infektion vorliegt bzw. Krankheitssymptome vorhanden sind, die auf eine COVID-19-Erkrankung hinweisen (Fieber, Husten, andere Atemwegsbeschwerden) oder dass Kontakt zu nachweislich Infizierten oder Erkrankten besteht oder bestand. Auch um eine evtl. vom Gesundheitsamt veranlasste Nachverfolgung zu ermöglichen, ist diese Liste nötig. Diese Listen werden nach vier Wochen vernichtet (analog zur Gastronomie). Der jeweilige Glocken-Assistent kann vor dem Sitzen die Anmeldungen nachvollziehen.

  • Ab August sind die üblichen Zeiten wieder gültig: Dienstag Zazen von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
  • Das Sitzen am Mittwoch ist wieder von 16:30 bis 18:00 Uhr möglich.
  • Zazen mit Yoga-Unterstützung: Donnerstags von 18:30 bis 20:00 Uhr (nicht in den Ferienzeiten).
  • Zwischen und nach den Sitz- bzw. Yogaperioden erfolgt eine Reinigung/Desinfektion aller kritischen Oberflächen (Tür- und Fenstergriffe, Toiletten), die Räume werden gelüftet.

Wie sieht der Aufenthalt im Zendo unter diesen Bedingungen für jede/n Einzelne/n aus?

  • Der Einlass beginnt 15 Minuten vor dem Beginn der einzelnen Sitzperioden.
  • Für die Dauer des Aufenthalts im Zendo besteht die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes MIT AUSNAHME während des Sitzens und beim Yoga.
  • Beim Betreten des Zendos müssen sich alle Teilnehmenden die Hände desinfizieren. Ein Spender befindet sich dazu im Eingangsbereich.
  • Jeweils zwei angemeldete Personen können nacheinander mit Abstand eintreten und die Garderobe benutzen.
  • Der Glocken-Assistent empfängt die Teilnehmer anhand der Anmeldeliste.
  • In den Räumen des Zendo muss – soweit möglich – auf die geltenden Abstandsregelungen geachtet werden (auch beim Kinhin).
  • Außer den Toilettentüren sind alle Türen geöffnet, so dass Türgriffe so wenig wie möglich berührt werden müssen.
  • Im Zendo besteht freie Platzwahl bei den ausliegenden Sitzmatten.
  • Zu Beginn der Kinhin-Zeit und danach soll jedes Fenster immer von der gleichen Person geöffnet bzw. geschlossen werden.
  • Die üblicherweise ausliegenden Rezitationshefte werden nicht verwendet. Stattdessen werden Kopien mit dem Text des Herzsutra ausgegeben, die immer wieder mitgebracht werden können. Personalisierte Rezitationshefte können auch verwendet werden.
  • Das Verlassen des Zendo erfolgt analog zum Betreten. Jeweils zwei Personen können den Zendo nacheinander verlassen und sich in die Garderobe begeben.

Das sind umfangreiche Regeln, die es uns möglich machen sollen, uns in begrenztem Umfang wieder persönlich zu begegnen. Allerdings weichen diese Regeln von den uns inzwischen hinlänglich bekannten im öffentlichen Leben nicht wesentlich ab. Mögen wir unser gemeinsames Sitzen auch unter diesen Bedingungen als eine Bereicherung unserer Übung erfahren!

In tiefer Dankbarkeit gedenken wir Willigis Jäger,
gest. 20.03.2020

Stacks Image 179836

“Ein spiritueller Weg, der nicht in den Alltag führt, ist ein Irrweg.”


Willigis Jäger war der Begründer des Benediktushofes. Er wurde sowohl von japanischen wie auch von chinesischen Zenlinien als Zen (chin. Chan)- Meister (Kyo-un Rôshi) bestätigt. 2009 gründete er die Zenlinie
 „Leere Wolke“ und 2010 die Kontemplationslinie „Wolke des Nichtwissens“.
Er war Mitstifter der „West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung“, deren Aufgabe es ist, zeitgenössische Spiritualität zu erforschen, zu entwickeln und zu fördern.
Bereits 2016 hatte Willigis Jäger die aktive Lehr- und Vortragstätigkeit aufgegeben.
Am 20. März 2020 ging er kurz nach seinem 95. Geburtstag friedlich von uns. Bis zuletzt wurde er auf dem Benediktushof von ihm nahestehenden Personen liebevoll begleitet und betreut.
Entsprechend seinem Wunsch ist seine letzte Ruhestätte auf dem Klosterfriedhof der Abtei Münsterschwarzach, deren Ordensbruder er bis zu seinem Lebensende blieb.

Mehr zu Willigis hier:
Benediktushof
Stiftung West-Östliche Weisheit
Tab 2

Zen – Einführungen


Samstag
09:00 bis 13:00 Uhr
ZEN ist die gelebte Kultur eines achtsamen und mitfühlenden Lebens.
An diesem Tag lernen Sie die wesentlichen Elemente der Zenpraxis kennen. Herzstück ist das gemeinsame Sitzen (Zazen) und Gehen (Kinhin) in der Stille. Ebenso erhalten Sie Anleitungen, wie Sie die Zenpraxis im Alltag fortführen können.
Kursgebühr 45,- Euro

Verbindliche Anmeldung erforderlich

Zen – Einführungen


Samstag
09:00 bis 13:00 Uhr
ZEN ist die gelebte Kultur eines achtsamen und mitfühlenden Lebens.
An diesem Tag lernen Sie die wesentlichen Elemente der Zenpraxis kennen. Herzstück ist das gemeinsame Sitzen (Zazen) und Gehen (Kinhin) in der Stille. Ebenso erhalten Sie Anleitungen, wie Sie die Zenpraxis im Alltag fortführen können.
Kursgebühr 45,- Euro

Verbindliche Anmeldung erforderlich
Tab 3

Bei den Terminen mit * ist eine Anmeldung über das
Anmeldeformular erforderlich
Kurse Achtsamkeit | MBSR bitte unter
Rubrik Achtsamkeit ansehen und buchen

Zazen mit Yoga-Unterstützung - Aktuelle Zeiten

mit assistierender Zen-Lehrerin und Yoga-Lehrerin Ute Ries und
Yoga-Lehrerin Petra Gugg.

Achtsame Yogaübungen, speziell für den Rücken und die Wirbelsäule in Verbindung mit einer bewussten Atempraxis, führen zu Entspannung und Harmonisierung von Körper und Geist und bereiten auf die anschließende Meditation vor.
Zazen mit Yoga-Unterstützung findet – außer an Feiertagen und während der bayerischen Schulferien – regelmäßig donnerstags von 18:30 bis 20:15 Uhr statt.  Mit ca. 35 Minuten Yoga und 2 x 25 Minuten Sitzen mit kurzen Anleitungen ist es auch für Anfänger sehr gut geeignet. Wer nur zum Sitzen kommen möchte, kann um 19:15 Uhr dazu kommen.

Ute Ries bietet zusätzlich an einzelnen Samstagen Zazen mit Yoga-Unterstützung von 09:00 bis 12:30 Uhr an, mit kurzem Vortrag und der Möglichkeit zum Einzelgespräch.
Wer nicht am Yoga teilnehmen möchte, kann ab 10:00 Uhr dazu kommen.

WICHTIG: Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation bitte eigene Yogamatte, ggf. eigene Decke mitbringen!
Die Termine am Samstag sind:
Hier eine kurze Erläuterung zum Anhören
Stacks Image 173472
Video zu Zazen mit Yoga-Unterstützung
Für Zazen mit Yoga-Unterstützung am Donnerstag gibt es auch ein Video mit der Anleitung zu den Yogaübungen und eine kurze Einführung ins gemeinsame Sitzen. Dieses Angebot ist zeitlich unabhängig von der üblichen Kurszeit und ihr könnt es auch herunterladen.

Zazen mit Yoga-Unterstützung

mit assistierender Zen-Lehrerin und Yoga-Lehrerin Ute Ries und
Yoga-Lehrerin Petra Gugg.

Achtsame Yogaübungen, speziell für den Rücken und die Wirbelsäule in Verbindung mit einer bewussten Atempraxis, führen zu Entspannung und Harmonisierung von Körper und Geist und bereiten auf die anschließende Meditation vor.
Zazen mit Yoga-Unterstützung findet – außer an Feiertagen und während der bayerischen Schulferien – regelmäßig donnerstags von 18:30 bis 20:15 Uhr statt.  Mit ca. 35 Minuten Yoga und 2 x 25 Minuten Sitzen mit kurzen Anleitungen ist es auch für Anfänger sehr gut geeignet. Wer nur zum Sitzen kommen möchte, kann um 19:15 Uhr dazu kommen.

Ute Ries bietet zusätzlich an einzelnen Samstagen Zazen mit Yoga-Unterstützung von 09:00 bis 12:30 Uhr an, mit kurzem Vortrag und der Möglichkeit zum Einzelgespräch Wer nicht am Yoga teilnehmen möchte, kann ab 10:00 Uhr dazu kommen.

WICHTIG: Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation bitte eigene Yogamatte, ggf. eigene Decke mitbringen!
Die Termine am Samstag sind:
Hier eine kurze Erläuterung zum Anhören
Stacks Image 176726
Video zu Zazen mit Yoga-Unterstützung
Für Zazen mit Yoga-Unterstützung am Donnerstag gibt es auch ein Video mit der Anleitung zu den Yogaübungen und eine kurze Einführung ins gemeinsame Sitzen. Dieses Angebot ist zeitlich unabhängig von der üblichen Kurszeit und ihr könnt es auch herunterladen.

Achtsamkeit

Gefühle und Gedanken bestimmen unsere Erfahrungen und damit unser Handeln.
Wenn wir achtsam sind, können wir unsere Gefühlsfärbungen erkennen und uns der Einflüsse unseres Handelns bewusst werden.
Unsere Sinneserfahrungen werden uns bewusst und wir lernen, dem Geschichten erzählenden Geist nicht mehr automatisch zu folgen.
Wir bekommen einen stabilen und heilenden Kontakt zu unseren inneren Kräften und holen sie in den gegenwärtigen Augenblick.
Mit stetiger Übung können wir nach und nach entspannen in einer offenen Haltung im Hier und Jetzt.
So kultivieren wir eine sich ausbreitende innere Ruhe, welche sich positiv auf unseren Alltag auswirkt.

Leitung aller Kurse: Sabine Böller, zertifizierte MBSR / MBCL Lehrerin

Die aktuell angebotenen Kurse:
  • Achtsamkeitskurse
  • Achtsamkeitstage
  • MBSR
Tab 1
Körperbewusstsein ist die Grundlage der Achtsamkeit.
Der Körper ist der Ausgangspunkt für die Verankerung im gegenwärtigen Augenblick.
Ist der Körper ruhig, so können sich auch Gefühle und Gedanken beruhigen.
Wir bekommen ein Fundament an körperlicher und geistiger Ruhe, welches sich positiv auf alle Bereiche unseres Lebens auswirkt.

Wir praktizieren den Bodyscan, geführte und stille Meditation, Gehmeditation und leichte Körperübungen.

Auch für Anfänger gut geeignet.
Vier-Wochen-Blockkurs
jeweils Montag von 18:30 – 20:00 Uhr
Es besteht die Möglichkeit, via Zoom teilzunehmen

Kurs Oktober / November  2020
Montag 19.10. | 26.10 | 16.11. | 23.11.2020


Kursgebühr (live oder Zoom): 100.- Euro*
Mitglieder: Dana
*Ermäßigung auf Anfrage möglich

ZUR ANMELDUNG
Tab 2
Das Leben zufrieden und erfüllt, sinnhaft und wesentlich zu leben, verlangt von uns die Fähigkeit, ganz und gar mit dem Augenblick eins zu sein. Wir praktizieren an diesem Achtsamkeitstag verschiedene Achtsamkeitsübungen, die uns ganz freundlich und sanft ins Hier und Jetzt bringen.
Auch für Anfänger geeignet.
  • Sanfte und mitfühlende Körperarbeit
  • Sitzen in der Stille mit Sitzzeiten von 15 Minuten
  • Geführte Meditation
  • Gehmeditation
  • Achtsamkeitsübungen
Termine 2020
26.07.2020 | 06.09.2020 | 18.10.2020 | 13.12.2020

Jeweils Sonntag von 09:30 – 15:00 Uhr (Pause 12:15 – 13:00 Uhr)
Es besteht die Möglichkeit, via Zoom teilzunehmen

Gebühr (live oder Zoom): 50.- Euro*
Mitglieder: Dana

*Ermäßigung auf Anfrage möglich

ZUR ANMELDUNG
Tab 3
Mindfulness-Based Stress Reduction
„Stressbewältigung durch die Praxis der Achtsamkeit“
nach Prof. Jon Kabat-Zinn



MBSR ist ein 8-wöchiges Übungsprogramm bei dem alltagsnahe Achtsamkeits-Übungen mit Selbstreflexion und Erkenntnissen eine wichtige Bedeutung beigemessen werden. Die Teilnehmer erarbeiten ihren Weg für einen gesundheitsförderlichen Umgang mit Stress im Alltag.
Wir unterstützen den Prozess mit Bodyscan, geführter Meditation, Gehmeditation und sanften Körperübungen.

Die Wirksamkeit von MBSR wurde in vielen wissenschaftlichen Studien belegt. 
Mit der täglichen Praxis bekommen wir wieder Zugang zu unseren Ressourcen und dem heilsamen Potenzial, das in uns allen schlummert.
So lernen wir mitten im Alltag neue Kraft zu schöpfen und unser Leben mit Ruhe, Klarheit und Achtsamkeit anzunehmen.
Termine 2021

18.01. | 25.01. | 01.02. | 08.02. | 15.02. | 22.02. | 01.03. | 08.03.2020

Montag: 18:00 – 21:00 Uhr

Achtsamkeitstag: 28.02.2021
Sonntag von 09:00 – 15:00 Uhr

Anmeldeschluss: 06. Januar 2021
Kursumfang:
30 Stunden, ein Vorgespräch, ein Nachgespräch, gegebenenfalls auch telefonisch
Audio-Übungen als Download und ein Kurshandbuch

Kursgebühr: 420.- Euro*
Mitglieder: 260.- Euro
*Ermäßigung auf Anfrage möglich

ZUR ANMELDUNG
Gefühle und Gedanken bestimmen unsere Erfahrungen und damit unser Handeln.
Wenn wir achtsam sind, können wir unsere Gefühlsfärbungen erkennen und uns der Einflüsse unseres Handelns bewusst werden.
Unsere Sinneserfahrungen werden uns bewusst und wir lernen, dem Geschichten erzählenden Geist nicht mehr automatisch zu folgen.
Wir bekommen einen stabilen und heilenden Kontakt zu unseren inneren Kräften und holen sie in den gegenwärtigen Augenblick.
Mit stetiger Übung können wir nach und nach entspannen in einer offenen Haltung im Hier und Jetzt.
So kultivieren wir eine sich ausbreitende innere Ruhe, welche sich positiv auf unseren Alltag auswirkt.

Leitung aller Kurse: Sabine Böller, zertifizierte MBSR / MBCL Lehrerin

Die aktuell angebotenen Kurse:
  • Achtsamkeitskurse
  • Achtsamkeitstage
  • MBSR
Tab 1
Körperbewusstsein ist die Grundlage der Achtsamkeit.
Der Körper ist der Ausgangspunkt für die Verankerung im gegenwärtigen Augenblick.
Ist der Körper ruhig, so können sich auch Gefühle und Gedanken beruhigen.
Wir bekommen ein Fundament an körperlicher und geistiger Ruhe, welches sich positiv auf alle Bereiche unseres Lebens auswirkt.

Wir praktizieren den Bodyscan, geführte und stille Meditation, Gehmeditation und leichte Körperübungen.

Auch für Anfänger gut geeignet.
Vier-Wochen-Blockkurs
jeweils Montag von 18:30 – 20:00 Uhr
Es besteht die Möglichkeit, via Zoom teilzunehmen

Kurs Oktober / November  2020
Montag 19.10. | 26.10 | 16.11. | 23.11.2020


Kursgebühr (live oder Zoom): 100.- Euro*
Mitglieder: Dana
*Ermäßigung auf Anfrage möglich

ZUR ANMELDUNG
Tab 2
Das Leben zufrieden und erfüllt, sinnhaft und wesentlich zu leben, verlangt von uns die Fähigkeit, ganz und gar mit dem Augenblick eins zu sein. Wir praktizieren an diesem Achtsamkeitstag verschiedene Achtsamkeitsübungen, die uns ganz freundlich und sanft ins Hier und Jetzt bringen.
Auch für Anfänger geeignet.
  • Sanfte und mitfühlende Körperarbeit
  • Sitzen in der Stille mit Sitzzeiten von 15 Minuten
  • Geführte Meditation
  • Gehmeditation
  • Achtsamkeitsübungen
Termine 2020
26.07.2020 | 06.09.2020 | 18.10.2020 | 13.12.2020

Jeweils Sonntag von 09:30 – 15:00 Uhr (Pause 12:15 – 13:00 Uhr)
Es besteht die Möglichkeit, via Zoom teilzunehmen

Gebühr (live oder Zoom): 50.- Euro*
Mitglieder: Dana

*Ermäßigung auf Anfrage möglich

ZUR ANMELDUNG
Tab 3
Mindfulness-Based Stress Reduction
„Stressbewältigung durch die Praxis der Achtsamkeit“
nach Prof. Jon Kabat-Zinn



MBSR ist ein 8-wöchiges Übungsprogramm bei dem alltagsnahe Achtsamkeits-Übungen mit Selbstreflexion und Erkenntnissen eine wichtige Bedeutung beigemessen werden. Die Teilnehmer erarbeiten ihren Weg für einen gesundheitsförderlichen Umgang mit Stress im Alltag.
Wir unterstützen den Prozess mit Bodyscan, geführter Meditation, Gehmeditation und sanften Körperübungen.

Die Wirksamkeit von MBSR wurde in vielen wissenschaftlichen Studien belegt. 
Mit der täglichen Praxis bekommen wir wieder Zugang zu unseren Ressourcen und dem heilsamen Potenzial, das in uns allen schlummert.
So lernen wir mitten im Alltag neue Kraft zu schöpfen und unser Leben mit Ruhe, Klarheit und Achtsamkeit anzunehmen.
Termine 2021

18.01. | 25.01. | 01.02. | 08.02. | 15.02. | 22.02. | 01.03. | 08.03.2020

Montag: 18:00 – 21:00 Uhr

Achtsamkeitstag: 28.02.2021
Sonntag von 09:00 – 15:00 Uhr

Anmeldeschluss: 06. Januar 2021
Kursumfang:
30 Stunden, ein Vorgespräch, ein Nachgespräch, gegebenenfalls auch telefonisch
Audio-Übungen als Download und ein Kurshandbuch

Kursgebühr: 420.- Euro*
Mitglieder: 260.- Euro
*Ermäßigung auf Anfrage möglich

ZUR ANMELDUNG

Fördermitglieder

Das Zentrum für Zen, Meditation und Achtsamkeit ist eine organisatorisch eigenständige, rechtlich jedoch unselbständige Organisation unter dem Dach des Vereins Spirituelle Wege e.V. – Zen und Kontemplation in Würzburg.

Fördermitgliedsbeiträge und Spenden zu Gunsten des Zentrums für Zen, Meditation und Achtsamkeit können auf das Unterkonto des Zentrums für Zen beim Verein Spirituelle Wege e.V. eingezahlt werden. Der Verein Spirituelle Wege e.V. erteilt darüber eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung.

Den Mitgliedsantrag können Sie unten als PDF herunterladen
(zum Ausfüllen am PC das PDF sichern und in Acrobat Reader öffnen).
Natürlich können Sie sich auch ohne Mitgliedschaft unserer Übung anschließen.

Bitte senden, mailen oder faxen Sie den ausgefüllten Antrag an das Zendo Nürnberg (Kontaktdaten unten)
Konto für Spenden und Mitgliedsbeiträge
Sparkasse Mainfranken Würzburg
Kontoinhaber: Spirituelle Wege e.V.
IBAN DE 36 7905 0000 0048 1536 88
SWIFT BYLADEM1SWU


Kontakt
Zentrum für Zen, Meditation und Achtsamkeit
Adam-Kraft-Str. 1
90419 Nürnberg
Tel. 0911-30088822
Fax 0911-30088821
Zendo_Mail
Newsletter
Wenn Sie über zukünftige Veranstaltungen oder spezielle Termine im Zendo Nürnberg per E-Mail informiert werden wollen, können Sie sich hier in unseren Newsletter eintragen.

Zendo Nürnberg – Adam-Kraft-Straße 1, Eingang Lange Zeile

Bei Klick auf die blauen Symbole sind die Nahverkehrsstationen ersichtlich

© 2020 Zentrum für Zen, Meditation und Achtsamkeit

Stacks Image p174860_n6

Diese Website verwendet Cookies. Mehr dazu lesen Sie in unseren Datenschutzbestimmungen